Logo
Nationaler Spieltag

Geschichte des Spieltags

Am 18. September 1993 wurde bei den Schweizer Ludotheken zum ersten Mal in nationalem Rahmen gespielt. Seither veranstalten die Ludotheken alle drei Jahre, am Samstag um den "Worldplayday" vom 28. Mai einen Nationalen Spieltag.

Der Spieltag wird durch den Verband der Schweizer Ludotheken (VSL) iniziiert und koordiniert. Bei ihm liegt auch die überregionale Werbung und Kommunikation. Die örtlichen Ludotheken organisieren das Programm der dezentralen Veranstaltungen des Nationalen Spieltags.

Der Drei-Jahres-Rhythmus hat sich bewährt. Jedes Jahr wurden Ausbreitung und Programm etwas umfangreicher.

Am 24. Mai 2014 fand die achte Austragung des Nationalen Spieltags statt. 140 Ludotheken führten an 81 Orten in der ganzen Schweiz Spielevents durch. Grosse Anlässe erfreuten zum Beispiel in Bern auf dem Bundesplatz, auf Schiffen im Hafen von Genf oder in Basel auf dem Barfüsserplatz, die zahlreichen Besucher. Kleinere, lokale, Angebote ergänzten das Angebot in allen Landesteilen. Etwa 1400 Mitarbeitende und Helfer waren an diesem Tag im Einsatz. Um die 20‘000 Besucher, hauptsächlich Familien, freuten sich über die lustigen und amüsanten Spiele rund um das Thema „Wasser“.

Impressionen vom Spieltag 2014 finden Sie hier.

Facebook-Logo