Logo
Nationaler Spieltag

Der Mensch ist dort ganz Mensch, wo er spielt (Goethe)
Nationaler Spieltag und Jubiläumsfest 25 Jahre Ludothek Luzern
Samstag, 31. Mai 2008; Dula-Schulhaus Luzern

Team der Ludothek Luzern

Ein mutiger Entscheid
Mit grossem Optimismus und viel Muskelkraft bauten rund 10 freiwillige Helferinnen und Helfer ab 09.00 Uhr den Spielparcours und die Verpflegungsstände auf. Der Himmel war recht blau und die Temperatur mild, sodass wir mutig den Entscheid zur Durchführung des Schönwetterprogramms mit Aktivitäten im Freien fällten. In den Ludothek-Räumen richteten wir die „Wettbewerbszentrale“ mit dem Gabentisch und mit den Plätzen zum ausfüllen der Talons ein. Das ermöglichte uns, den Besuchern gleichzeitig unser breites Angebot an Spielen und unsere Lokalitäten zu zeigen.
Der Startschuss
Um 11.00 Uhr begrüsste unsere Leiterin Frau Susanne Baumann die ehemaligen Ludothekarinnen und die speziell geladene Gäste zum Eröffnungsapéro. In angeregten Gesprächen diskutierte man das aktuelle Ludo-Konzept und frischte auch Erinnerungen an vergangene Zeiten auf. Pünktlich um 13.00 Uhr erschienen die ersten neugierigen Besucher. Innerhalb einer Stunde war das Ludo-Gelände mit rund 200 Personen – darunter natürlich mehrheitlich Kinder – bevölkert, und es entwickelte sich rasch eine fröhliche Stimmung.
Attraktiver Postenlauf mit Wettbewerb
Die Kinder nahmen den Postenlauf mit  Elan und viel sportlich-spielerischem Geist in Angriff. Sie massen sich in den Disziplinen Büchsenwerfen, Zielwurf am Mohrenkopf-Katapult, Flaschen angeln, Torwandschiessen, Sackhüpfen und Tells Apfelschuss. Jeder Teilnehmer erhielt pro Posten einen Stempel auf seine Spielkarte und durfte sich am Schluss einen kleinen Preis aus einem Korb auswählen. Leuchtende Kinderaugen zeugten vom grossen Spass, den dieser Postenlauf bereitete. Auch der Wettbewerb, bei dem etwas Ludothekenwissen und Schätzvermögen gefragt waren, erfreute sich grosser Beliebtheit.
Attraktives Rahmenprogramm
Während die Junioren auf dem Rasen in Fahrt kamen, blieben die Eltern gerne an der Kuchenbar hängen und stärkten sich mit Selbstgebackenem und Kaffee. In unseren Kundenräumen probierten die Teilnehmer Spiele aus, und wir konnten auch einige neue Mitglieder einschreiben. Um 14.00 Uhr traten zwei Ensembles der Musikschule Luzern auf und untermalten das bunte Treiben mit feiner Musikharmonie. Anschliessend bot der Zauberer ein erstaunliches Magie-Programm. Für einmal wurden unsere jüngsten Gäste mäuschenstill und staunten. Danach zog es sie wieder nach draussen. Wer den Postenlauf bereits absolviert hatte, probierte die rasante Rollrutschbahn, drehte einige Runden auf den Fun-Fahrzeugen (Karts / Eisenbahn) oder liess sich kunstvoll schminken.
Wetterpech
Am Nachmittag öffnete Petrus unbarmherzig seine Schleusen. Es regnete Bindfäden. Aber das tat der Spielfreude der Kinder keinen Abbruch. Viele von ihnen tollten auch so weiterhin draussen herum. Allerdings zog es doch viele Besucher früher als erwartet nach Hause. Schade – es hatte so gut begonnen. Wir verlegten die Stationen des beliebten Postenlaufs auf die andere Gebäudeseite unter ein schützendes Dach. Der Entscheid war richtig: Wer geblieben war, vergnügte sich dort munter weiter. Die gute Stimmung besiegte den Griesgram Petrus.
Medienpräsenz
Im Vorfeld unseres Jubiläumsfestes berichtete Radio Sunshine über das Programm, und die lokalen Zeitungen brachten Hinweise im Veranstaltungskalender. Am Fest selbst war eine Reporterin von Radio Pilatus anwesend. Sie erstellte eine Reportage mit Statements unserer Leiterin und mit begeisterten Kinderstimmen, die noch während unseres Festes ausgestrahlt wurde.
Dank dem Sponsor
Die Suche nach Sponsoren gestaltete sich schwierig. In der heutigen Zeit verfolgen die Unternehmen einen strikten Sparkurs – auch wenn es um die Unterstützung von sinnvollen Freizeitaktivitäten der Kinder und somit potentiell zukünftiger Kunden geht. Quasi in letzter Minute sprang der Förderpool für Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Luzern als Sponsor ein, sodass der fröhliche Anlass nun kein Loch in unsere Kasse reissen wird. Besten Dank für diese Unterstützung!
Text und Bilder: Luzia Weber

Facebook-Logo